Bei Heiserkeit – 8 Tipps und Hausmittel

Besonders während der kalten Jahreszeit kommt es häufig zu Erkältungen und damit verbundenen Halsschmerzen sowie Heiserkeit. Aber auch Überbelastung bzw. falsches Stimmverhalten kann Heiserkeit verursachen. Besonders als SängerIn ist man damit gestraft. Aber natürlich auch in allen anderen Berufen und Tätigkeiten, wo man eine funktionierende Stimme braucht, ist man dadurch stark beeinträchtigt. Es gibt jedoch ein paar Hilfsmittel und Tipps, die genau dann helfen können. Und umso zeitiger man mit den Maßnahmen beginnt, umso besser die Aussichten auf Besserung. Im Folgenden habe ich diese Tipps und Hausmittel mal aufgelistet.

Nicht Reden, viel schlafen.

An erster Stelle sollte man, wenn möglich, zunächst nicht Reden. Gönn Deiner Stimme eine Pause. Auch Flüstern oder „vorsichtiges“ Sprechen sollte man vermeiden, da es die Stimme noch mehr anstrengt als normales Sprechen. Außerdem sollte man es mit ausreichend Schlaf versuchen. Der Körper und die Stimme erholen sich im Schlaf am Besten. Auch in Kombination mit folgenden Hilfsmitteln kann genügend Schlaf wirklich Wunder wirken.

Salbeitee

Ein bekanntes Hausmittel bei Halsschmerzen und Heiserkeit ist Salbeitee. Schmeckt zwar den Wenigsten, aber tut gut.

Bonbons lutschen

Um die Schleimhäute der Stimmlippen feucht zu halten, ist es empfehlenswert, möglichst viel zu trinken. Man kann aber auch zusätzlich Bonbons lutschen, die den Speichelfluss anregen. (z.Bsp. Salbei-Bonbons)

Ingwertee mit Honig

Eines meiner bewährten „Zaubermittel“ bei Heiserkeit durch Erkältung ist Ingwertee aus frischem Ingwer mit einem großzügigem Löffel Honig und etwas Zitrone. Wenn man das bereits bei den ersten kleinen Anzeichen einer Erkältung zu sich nimmt, dann hat die Erkältung kaum mehr eine Chance richtig auszubrechen. Jedenfalls hat es mir bisher immer sehr geholfen, wenn ich rechtzeitig daran gedacht habe.

Gurgeln mit Salzwasser

Ein weiteres Hausmittel bei Heiserkeit ist das Gurgeln mit Salzwasser. Dazu löst man einen Teelöffel Salz in einem Glas mit lauwarmen Wasser auf. Anschließend wird ausgiebig damit gegurgelt. Ist nicht unbedingt lecker und trinken sollte man das Salzwasser auch nicht. Es ist jedoch sehr angenehm für den Hals bzw. die Stimme.

LAX VOX® bei Heiserkeit

Über LAX VOX® habe ich bereits in einem ausführlichen Artikel berichtet. Es ist eine Übung, bei der durch einen speziellen Silikonschlauch in ein Gefäß mit Wasser ein „Uuuu“ geblubbert wird. Das hat einen sofortigen positiven Effekt auf die Stimme, wenn es richtig ausgeführt wird. Der Stimmsitz wird damit automatisch korrigiert und beugt ein falsches Stimmverhalten während einer Erkältung vor. Die Stimme ist mit LAX VOX® schneller wieder einsatzbereit. Bereits nach 2-3 Minuten Übung spürt man eine Besserung der Stimme. Alles über LAX VOX® findest Du HIER.

Nicht Räuspern

Zu langes und starkes Räuspern kann zu einer Reizung der Schleimhäute der Stimme führen. Stattdessen kann man durch vorsichtiges Summen, über die Vibrationen die dabei entstehen, den überschüssigen Schleim von den Stimmlippen schütteln.

Inhalieren

Der eingeatmete Dampf beim Inhalieren versorgt die Schleimhäute der Stimmlippen mit Feuchtigkeit. Stell Dir eine große Schüssel auf. Du kannst frische Kräuter wie zum Beispiel Kamillenblüten in die Schüssel geben und anschließend mit kochendem Wasser übergießen. Nun beuge Dich über die Schüssel, dass Dein Gesicht über dem Dampf ist. Pass auf, dass Du Dich nicht verbrennst. Lege ein Handtuch über Deinen Kopf und die Schüssel und inhaliere die Dämpfe für circa zehn Minuten. Atme dabei durch Mund und Nase. Nach dem Inhalieren braucht die Stimme Ruhe zum Regenerieren. Sprich die folgenden 30 Minuten nicht und räuspere Dich möglichst nicht.

Wenn Selbsthilfe nix bringt

Wenn die Maßnahmen nicht helfen, solltest Du zur Sicherheit lieber einen Spezialisten aufsuchen und Dich ärztlich beraten bzw. behandeln lassen. Heiserkeit kann durch eine Infektion, eine Allergie oder eine mangelhafte Gesangstechnik und unkontrollierte Verspannungen entstehen. Man sollte Heiserkeit auf keinen Fall ignorieren und weitermachen als wäre Nichts. Denn im schlimmsten Fall schadet man damit seiner Stimme dauerhaft. Also pass auf Dich auf!

Tipp: ich empfehle außerdem den folgenden ausführlichen Fachartikel zum Thema Heiserkeit bei Sängern von CVT: https://completevocal.institute/heiserkeit/

Vielen Dank, dass Du auf musifiziert.de vorbeigeschaut hast. Hast Du weitere Tipps und Erfahrungen rund um das Thema Heiserkeit? Dann schreib gern einen Kommentar und lass es auch andere wissen. Bis bald.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.