1. Blog-Geburtstag bei Musifiziert: Rückblick & Weitblick

Erfolge soll man feiern! Und für mich ist der 1. Blog-Geburtstag definitiv ein Erfolg. Dass ich immer noch Lust am Schreiben habe, mir immer wieder Themen einfallen, es viele Musiker gibt, die sich hier vorstellen lassen möchten, es zudem sogar etliche Leser gibt und, dass ich nicht aufgegeben habe, obwohl ich beinahe spontan mit dem Bloggen angefangen habe, muss gefeiert werden. Und bei der Gelegenheit schau ich mal zurück und in die Zukunft. Wie alles begann und was noch werden soll, verrate ich jetzt.

Blog Geburtstag

„Alles beginnt mit einer Idee.“

Die Idee für Musifiziert als Plattform hatte ich vor einem Jahr. Ich suchte einen Platz, wo ich meine Erfahrungen als Musikerin teilen konnte, nachdem ich öfter privat angeschrieben wurde, wie ich zum Beispiel beim Schreiben meiner Songs vorgehe oder wie man Videos macht und so weiter.

„Für andere nur ein Klick – für mich ein kleines Imperium.“

Eine eigene Homepage dafür hatte ich also im Mai 2016 gleich begonnen einzurichten. Es sollte ein Blog werden. Seitdem gibt es musifiziert.de online. Nachdem ich die Seite erstellt hatte, schrieb ich die ersten Artikel und veröffentlichte meinen ersten Beitrag bereits am 12.05.2016. Der fiel noch sehr kurz aus und verwies erst mal auf eines meiner bestehenden Tutorials. Aber es war der Anfang. Meine Blogbeiträge schrieb ich da noch sehr sporadisch und unregelmäßig, und die Homepage war bis dato nicht ganz so, wie ich es mir vorstellte – es gab (und gibt immer noch) viel zu tun und viel zu lernen.

Auch ein extra Newsletter folgte ab August 2016, der die aktuellen Beiträge (mittlerweile wöchentlich) zusammenfasst und der direkt, ohne Umwege, zum Leser ins E-Mail-Postfach flattert.

„Der Blog-Newsletter für Musiker & Interessierte kommt immer wieder sonntags.“

Im September 2016 überlegte ich dann, wie ich nicht nur meine eigenen Erfahrungen als Musikerin veröffentlichen könnte, sondern auch andere Musiker zu Wort kommen lassen und damit weitere, andere Wege und Ansichten vorstellen könnte. So entstand die „nachgefragt“-Reihe. Das erste Interview gab mir der Dessauer Rapper und Produzent Casper Hight. Zu dem Zeitpunkt habe ich mir vorgenommen, jeden Sonntag ein Interview mit einem anderem Musiker zu veröffentlichen. Bis heute habe ich somit bereits mehr als 35 Musiker(-innen) vorgestellt. – Jede/r einzigartig!

„Musifiziert ist eine Plattform, um andere Musizierende zu unterstützen.“

Zudem sollte es weiterhin regelmäßig auch Artikel zu Themen wie Songwriting, Gesang, Aufnahmen, Selbstvermarktung und Interessantes aus dem Musikerleben von mir geben. Bislang hat das überwiegend auch zeitlich geklappt, wenn nicht gerade andere Projekte von mir Priorität hatten. Doch der Blog ist für mich nicht nur ein Hobby für nebenbei, sondern eben auch eine Plattform für langfristige Vorhaben. Ein Beitrag pro Woche ist für mich dabei „Pflicht“ und das probiere ich auch konsequent umzusetzen. Ich versuche Themen aufzugreifen, die auch für mich aktuell von Bedeutung sind oder die ich in anderen Projekten mitbekomme. Und die Interviews sind dazu eine gute Ergänzung, um auch andere Erfahrungen und Meinungen einfließen zu lassen.

„Musifiziert.de ist der Blog, auf dem sich Musiker „heimlich“ Tipps holen können, um später zu behaupten, sie wären selbst darauf gekommen.“

Seit dem Start wurde musifiziert.de bereits über 10.000 mal durchgesehen. Über 5000 Besucher wurden gezählt. Täglich wird der Blog momentan 40-50 mal aufgerufen. – Nach gerade mal einem knappen Jahr, seitdem die Seite online ist und das, obwohl es ja nicht gerade die erste Webseite in dieser Richtung ist. Das überrascht mich selber und zeigt, dass es doch mehr Musiker und Interessierte geben muss, als zunächst angenommen. Viele suchen nach Tipps und Möglichkeiten, ihre eigene Musik in die Welt zu bringen und schauen dabei gern auch mal über den Tellerrand, wie ihre Kollegen vorgehen.

Doch wie soll es weitergehen? Was sind meine Pläne? – Weltherrschaft???

Natürlich möchte ich weitermachen! Weiter schreiben, weiter tolle Musiker interviewen, selber Musik machen und weitere Möglichkeiten online finden und ausschöpfen. Aber Musifiziert soll es zukünftig auch zusätzlich in gedruckter Form geben. Ein Buch ist bereits in der Entstehung. Dafür hat mir ein Buchverlag bereits eine Zusammenarbeit angeboten. Ebenso eine eigene Musifiziert-Seite in der monatlichen Ausgabe vom LEO – Das Anhalt Magazin gibt es ab Juni 2017 zu entdecken.

Ab sofort haben Musiker aus der Region Anhalt dadurch die Chance auf einen „Doppel-Support“. Denn einige Interviews werden nicht nur online auf musifiziert.de veröffentlicht, sondern auch in der gedruckten LEO-Ausgabe. Wer Interesse an einem musifizierten Interview hat, kann sich weiterhin ganz unkompliziert HIER anmelden. Vorstellen kann ich jedoch nur jene Musiker, die mir auch ihre Antworten auf die musifizierten Fragen zurücksenden. 😉 Ich freue mich auf weitere tolle Bekanntschaften und Zusammenarbeiten mit kreativen Menschen aus der Musikwelt.

One Response to “1. Blog-Geburtstag bei Musifiziert: Rückblick & Weitblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.