Nachgefragt bei Janika Roloff

Janika Roloff ist Sängerin des Gesangsduos „Janika & Paul Music“. Zusammen mit ihrem Musikerkollegen Paul Winkler zaubert sie Popballaden & Singer-Songwriter-Musik zum Träumen. Ihre erste EP ist bereits in Arbeit und entsteht mit Unterstützung eines regionalen Musikzentrums in Magdeburg. Wie sie die Songs dafür schreibt und welche Möglichkeiten sie selbst nutzt, um auf sich und ihr Projekt aufmerksam zu machen, erfahren wir im Interview. Über ihre Musik sagt sie:

„Unsere Musik bietet viel Freiraum für Fantasie und regt zum Nachdenken an.“

Nachgefragt bei Janika Roloff

© Foto: Juliane Just

10 Fragen an Janika Roloff

1.) Seit wann bist du musifiziert?

Janika Roloff: „Seit meinem dritten Lebensjahr hat mich die Musik in ihren Bann gezogen und ist seitdem ein treuer Begleiter in meinem Leben. Das habe ich aber vor allem meiner musikalischen Familie zu verdanken, in der schon immer gern musiziert wurde.“

2.) Womit fängst du beim Songwriting an?

Janika Roloff: „Das ist eine gute Frage, da es bei mir ganz verschieden ist. Mal gibt es Tage, da kommt mir zuerst ein guter Text in den Sinn, worauf ich anschließend eine Melodie schreibe, ein anderes Mal ist es genau anders herum. Aber gern lasse ich auch beides parallel laufen und denke mir schon eine Melodie während des Schreibens aus.“

3.) Wie ist dein erstes bzw. letztes Album entstanden?

Janika Roloff: „Mit meinem Musikpartner Paul nehme ich aktuell eine EP im Tonstudio vom Gröninger Bad Magdeburg auf, welche ungefähr Mitte des Jahres erscheinen soll, worauf wir uns schon ganz besonders freuen.“

4.) Mit welchen Programmen arbeitest du & womit nimmst du auf?

Janika Roloff: „Wir haben uns bisher nicht selbst aufnehmen müssen, da wir aktuell das große Glück haben, dass uns das Gröninger Bad produziert und musikalisch fördert.“

5.) Was tust du, um Leute auf deine Werke aufmerksam zu machen?

Janika Roloff: „Paul und ich haben eine Seite auf Facebook und Instagram unter dem Namen „Janika & Paul Music“, wo wir hin und wieder mal den Leuten einen kleinen Einblick in unsere Proben, Shootings, Aufnahmen, usw. gewähren wollen. Außerdem wurde schon in einigen regionalen Zeitungen/Zeitschriften und im Radio über uns berichtet, was uns natürlich total gefreut hat. Ansonsten machen wir „Werbung“ für uns, indem wir einfach ein paar Auftritte haben und im besten Fall das Publikum begeistern.“

6.) Um welche Aufgaben kümmerst du dich noch selber und was übernehmen deine Kollegen oder ggf. professionelle Partner?

Janika Roloff: „In unserem Duo „Janika & Paul Music“ habe ich bisher den Liedtext und die Melodie geschrieben und Paul hat sich dazu passende Harmonien auf der Gitarre und die Zweitstimme ausgedacht. Aber auch er hat inzwischen schon seinen ersten eigenen Song geschrieben. Ich denke, wir ergänzen uns da immer sehr gut.“

7.) Dein bisher schönstes Musiker-Erlebnis oder dein größter Erfolg:

Janika Roloff: „Es gab so viele schöne Erlebnisse, aber ich glaube der Musikvideodreh zu meinem eigenen Song und der Augenblick, als ich den Radiobeitrag über Paul und mich erstmals gehört habe, waren schon sehr besondere Momente für mich. Für mich ist „Erfolg“, wenn die Leute im Publikum klatschen, vielleicht auch von unseren Songs berührt sind und sich damit identifizieren können, da es doch nichts Besseres gibt, als die Menschen mit der Musik zu erreichen.“

8.) In wie vielen Bands / Musikprojekten hast du bisher mitgewirkt?

Janika Roloff: „Ich war seit dem Kindergarten 14 Jahre im Chor und für 2 Jahre Sängerin in einer Schülerband. Danach begann ich mit dem Songwriting und ging meinen eigenen Weg. So trat ich immer wieder mal mit verschiedenen Musikern auf, die mich und meine Songs begleiteten, bis ich schließlich vor ca. einem Jahr mit Paul das Gesangsduo „Janika & Paul Music“ gegründet habe.“

9.) Hast du eine musikalische Ausbildung genossen? Wenn ja, welche?

Janika Roloff: „Ich habe mal für ein Jahr Gesangsunterricht genommen, ansonsten habe ich mir alles autodidaktisch beigebracht.“

10.) Welchen Tipp hast du für andere junge Musiker und Bands?

Janika Roloff: „Ich bin zwar selbst noch eine recht junge Musikerin, aber mein größter Tipp ist, dass man sich immer selbst treu bleiben und sich nicht für irgendwas verbiegen lassen soll. Authentizität ist ganz wichtig, da man mittels der eigenen Emotionen besser die Menschen erreicht und man einfach viel mehr Spaß am Musizieren hat.“

Vielen Dank für das Interview an Janika Roloff. Alles zu ihrem Duo sowie Musik und Termine findest du unter folgenden Links.

Weblinks:

https://www.facebook.com/janikapaul

https://www.youtube.com/channel/UCDFn0awKEDItOPL4se-fKxw/featured

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.