Nachgefragt bei Mike Tangoo

Mike Tangoo ist nicht nur Sänger, Songschreiber, Drummer und Gitarrist, sondern sieht sich auch als „Mädchen für alles“. Als Songwriter Duo steht er zusammen mit seinem Bandkollegen Linas, der an der Gitarre begeistert, auf der Bühne und heizt das Publikum an. Im „Ein-Minuten-Interview“ verrät der Allrounder in kurz und knackig, wie das mit der Musik bei ihm anfing und aktuell läuft. – Zeit ist nämlich eigentlich keine, da jetzt an der ersten LP gearbeitet werden muss. Was den Zuhörer erwartet, beschreibt er so:

„Wir machen taufrischen Ranz Pop und wollen bewusst polarisieren.“

Mike Tangoo

© Foto: Mike Tangoo

10 Fragen an Mike Tangoo

1.) Seit wann bist Du musifiziert?

Mike Tangoo: „Seit ich denken kann. Vater ist Tenor und hat mir viel in die Wiege gelegt. Wir haben zu Hause viele Instrumente gehabt, die man einfach so ausprobieren konnte.“

2.) Womit fängst Du beim Songwriting an?

Mike Tangoo: „Die Reihenfolge ist grundsätzlich nicht festlegbar. Mal hab ich nen geilen Riff, mal nen Beat zu bieten, an den ich dann nen passenden Text hinzufügen kann. Ein anders Mal hab ich nen Text und greif dann einfach zur Gitarre.“

3.) Wie ist Dein erstes bzw. letztes Album entstanden?

Mike Tangoo: „Uns gibt es erst seit Januar, daher arbeiten wir hart an der ersten LP.“

4.) Mit welchen Programmen arbeitest Du & womit nimmst Du auf?

Mike Tangoo: „GarageBand und i Movie.“

5.) Was tust Du, um Leute auf Deine Werke aufmerksam zu machen?

Mike Tangoo: „Facebook und Instagram sind unausweichlich. Ich schreibe liebe nette Blogger an und freu mich, wenn sie mit mir zusammen arbeiten wollen. Klar ist, Mund zu Mund Propaganda bei Konzerten das Beste für einen Musiker.“

6.) Um welche Aufgaben kümmerst Du Dich noch selber und was übernehmen Deine Kollegen oder ggf. professionelle Partner?

Mike Tangoo: „Ich: Songwriting, Technik, teils Booking. Partner: Booking, alles.“

7.) Dein bisher schönstes Musiker-Erlebnis oder Dein größter Erfolg:

Mike Tangoo: „Song Slam Ludwigsburg in der Luke mit richtig schön Stimmung.“

8.) In wie vielen Bands / Musikprojekten hast Du bisher mitgewirkt?

Mike Tangoo: „3.“ 🙂

9.) Hast Du eine musikalische Ausbildung genossen? Wenn ja, welche?

Mike Tangoo: „Wie vorhin schon beschrieben, habe ich mir als Autodidakt viel selber angeeignet. Einfach aus Spaß an der Freude das Instrument in die Hand genommen und gemacht.“

10.) Welchen Tipp hast Du für junge Musiker und Bands?

Mike Tangoo: „Bleib am Ball und verbieg dich nicht und hör niemals auf zu träumen.“

Vielen Dank für das Interview an Mike Tangoo. Wem die Infos nicht ausreichen, der kann sich auf der folgenden Facebook-Seite gern einen zweiten Eindruck holen und auch das neue Video bestaunen.

Weblink:

www.facebook.com/miketangooband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.