Nachgefragt bei Nadine Fingerhut

Nadine Fingerhut hat vor vielen Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und lebt seither ihren Traum als Liedermacherin bzw. Singer/Songwriterin. Mit ihren gefühlvollen Songs begeistert sie bereits etliche Fans und kann auf diverse persönliche Erfolge in ihrer Karriere zurückblicken. Voller Dankbarkeit berichtet sie im musifizierten Interview, welche Menschen sie auf welchem Gebiet unterstützen und wer ihr bestärkend zur Seite steht. Außerdem hat sie natürlich einen wertvollen Tipp für alle, die sich ebenfalls als Musiker durchschlagen. Welche Musik sie eigentlich macht?

„Grob gesagt mache ich deutschen Singer/Songwriter-Pop. Ich lege viel Wert auf Texte. Tiefgründige Texte und eingängige Melodien sind genau mein Ding!“

Nadine Fingerhut

© Foto: Eva-Maria Schmidt

10 Fragen an Nadine Fingerhut

1.) Seit wann bist du musifiziert?

Nadine Fingerhut: „Musik-infiziert war ich schon als kleines Mädchen. Ich habe ständig irgendwelche Songs geträllert und mir vorgestellt, wie wundervoll es wäre, auch mal auf einer Bühne zu stehen. Songs schreibe ich, seit ich 15 bin und seit 2010 hab ich meine größte Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Die beste und wichtigste Entscheidung meines Lebens!“

2.) Womit fängst du beim Songwriting an?

Nadine Fingerhut: „In den allermeisten Fällen spiele ich zuerst ein paar Akkorde auf der Gitarre, summe eine Melodie und schreibe dann den Text. Ich schreibe mir allerdings auch oft einzelne Phrasen auf, wenn ich unterwegs bin, oder im Bett liege und nachdenke. Ich versuche so viel zu sammeln wie nur irgendwie möglich. Manchmal wird aus einem Satz, den ich mir mal notiert habe, 2 Jahre später erst ein Song. Das ist ganz spannend! Manche Songs entstehen in 30 Min. und andere brauchen mehrere Jahre um sich zu entwickeln.“

3.) Wie ist dein erstes bzw. letztes Album entstanden?

Nadine Fingerhut: „Mein erstes Album, bzw. meine erste EP hab ich im Analoghaus Studio in Karben mit Tom Ripphahn aufgenommen. Wir hatten uns beim Emergenza-Bandcontest in der Batschkapp in Frankfurt kennengelernt, an dem ich damals mit meiner Band „Mandelay“ teilgenommen habe. Und kurze Zeit später ging es auch schon ins Studio. Das war meine erste Berührung mit dem Musikbusiness und eine tolle Erfahrung! Veröffentlicht wurde meine EP „Das Blaue vom Himmel“ im November 2010, auf Toms Label „Analoghaus“.

Mein aktuelles Album „Karussell“ und auch mein Album „Hallo Leben“ habe ich gemeinsam mit Frank Wesemann und Erik Regul im Horizont-Studio in Nienburg aufgenommen. Beide sind auf dem Label 7Us/D7 erschienen. Frank, Erik und ich sind mittlerweile ein richtig gut eingespieltes Team. Die Arbeit mit den beiden macht großen Spaß!“

4.) Mit welchen Programmen arbeitest du & womit nimmst du auf?

Nadine Fingerhut: „Im Horizont-Studio arbeiten wir mit Cubase. Was den ganzen Technik-Kram angeht, musst du Erik fragen. Der kennt sich da besser aus…“ 😉

5.) Was tust du, um Leute auf deine Werke aufmerksam zu machen?

Nadine Fingerhut: „Ich arbeite vor allem viel mit Social Media. Facebook und Instagram sind da auf jeden Fall meine wichtigsten und aktivsten Kanäle. Ansonsten übernimmt meine Plattenfirma einen großen Teil der Promotion-Arbeit. Sie knüpfen für mich Kontakte zu Musikzeitschriften, Radio, Fernsehen, usw. Und dann gibt es da noch ein paar großartige Menschen, die mich bei der Promotion unterstützen, einfach, weil sie an mich und meine Musik glauben. Das ist ein großes Geschenk! Von hier aus mal einen lieben Gruß an alle meine Supporter und Fans da draußen! Es ist schön, dass es euch gibt!“ 🙂

6.) Um welche Aufgaben kümmerst du dich noch selber und was übernehmen deine Kollegen oder ggf. professionelle Partner?

Nadine Fingerhut: „Erstmal kümmere ich mich natürlich ums Songwriting. Das ist ja die Basis von allem. Social Media kommt dann gleich an zweiter Stelle. Ich versuche dort wirklich Gas zu geben, weil es eine großartige Möglichkeit ist, viele Menschen zu erreichen. Das Booking hat mein Manager Frank Wesemann seit einiger Zeit übernommen. Es kommt aber auch noch vor, dass ich persönlich Anfragen bekomme und diese erstmal beantworte, bevor ich sie dann an Frank weiterleite.“

7.) Dein bisher schönstes Musiker-Erlebnis oder dein größter Erfolg:

Nadine Fingerhut: „Mein bisher schönstes Musiker-Erlebnis war definitiv mein gemeinsamer Auftritt mit Wolf Maahn in Kassel, im Jahr 2013. Wir hatten uns auf einem Festival in Brakel persönlich kennengelernt und da ich ein großer Wolf Maahn-Fan bin, hab ich ihn einfach mal gefragt, ob ich nicht mal einen Support-Gig für ihn spielen darf. Ich habe dann nicht nur in seinem Vorprogramm gespielt, sondern auch noch seinen Song „Freie Welt“ mit ihm gemeinsam singen dürfen. Das war schon der Hammer!“ 🙂

8.) In wie vielen Bands / Musikprojekten hast du bisher mitgewirkt?

Nadine Fingerhut: „Ganz genau weiß ich es gar nicht mehr, aber ich würde sagen, dass ich in ca. 10 Bands oder Projekten auf irgendeine Art und Weise mitgewirkt habe. Vielleicht sogar mehr… Ich hab ja schon mit 15 meine erste Band gegründet und das ist jetzt schon 18 Jahre her. Ohje – so alt bin ich schon?!“ 😉


– Anzeige –

9.) Hast du eine musikalische Ausbildung genossen? Wenn ja, welche?

Nadine Fingerhut: „Ich habe mal ein paar Stunden Gitarrenunterricht genommen, aber das war nichts für mich. „Learning by Doing“ war schon immer mehr mein Ding. Ich bin also eine typische Autodidaktin.“

10.) Welchen Tipp hast du für junge Musiker und Bands?

Nadine Fingerhut: „Mein wichtigster Tipp ist auf jeden Fall – spielt so viele Konzerte wie möglich, lernt Leute kennen, vernetzt euch! Und bleibt dran! Wenn ihr für die Musik brennt und hart arbeitet, dann werdet ihr Stück für Stück weiterkommen. Dann werden sich ständig neue Türen öffnen. Ihr werdet oft hinfallen, an leere Versprechungen glauben, Konzerte vor 5 Leuten spielen, manchmal bestimmt auch den Mut verlieren. Aber das alles ist ein wichtiger Teil eures Weges. Jede Erfahrung macht euch reicher und professioneller. Aufgeben ist keine Option!“

Vielen Dank für das Interview an Nadine Fingerhut. Mehr Infos über sie sowie News, Musik und Termine findest du unter folgenden Links.

Weblinks:

www.nadine-fingerhut.de

https://www.facebook.com/pages/Nadine-Fingerhut/203394909693665?ref=hl

https://www.youtube.com/user/nadinefabienne/videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.