Podcast: Teuer vs. günstig – Welches Mikrofon für Gesangsaufnahmen?

Podcast Mikro Gesangsaufnahme

Podcast #01: …aus dem Wohnzimmer bei einer Tasse Tee.

In dieser Folge spreche ich mit Pille über die Frage: Ist ein teures Mikrofon tatsächlich entscheidend für eine gute Gesangsaufnahme? – Dieser Podcast wurde mit einem Zoom H2* aufgenommen.

Welches Mikro ist geeignet für Gesangsaufnahmen?

Erste Aufnahmeversuche habe ich selbst mit einem SM58* gemacht, was man ja eigentlich eher auf der Bühne benutzt. Für Gesangsaufnahmen im Studio empfehlen wir jedoch ein Großmembran-Mikrofon*. Je nachdem ob im professionellen Tonstudio oder beim Homerecording gibt es da verschiedene Preisklassen. Brauchbare Mikrofone sind bereits zwischen 150 – 250 Euro* zu finden.

Im Heimstudio…

…nutzen wir das Brauner Phantom Classic*. (Der Preis dafür ist in den letzten Monaten offensichtlich noch mal sehr gestiegen.) Der Unterschied zu einem günstigeren Modell ist für einen Laien oft nur minimal hörbar. Für meine Videos oder manche Aufnahmen nutze ich aber auch mal die günstigen Modelle.

Zum Beispiel das Studio Project B1* von Thomann*, welches ich auch in meinem Akustik-Video zu meinem Song „Hier“ verwendet habe.

Im professionellen Tonstudio…

…legt man hingegen etwas mehr Wert auf Hochwertigkeit. Ein Mikro für mehrere Tausend Euro gibt zusätzlich das Gefühl von Kompetenz und scheint deshalb wohl auch die bestmögliche Grundlage für gute Gesangsaufnahmen im Profibereich zu sein. Jedoch sind weitere Komponenten in der Signalkette – nicht zu vergessen die gesangliche Leistung der Person am Mikrofon – entscheidend.

Was glaubst du?

Bist du auch noch auf der Suche nach einem geeigneten Mikrofon für Gesangsaufnahmen oder hast du dein Nonplusultra-Mikro bereits gefunden? Hinterlass gern einen Kommentar und verrate uns, wie dir unser erster gemeinsamer Podcast gefallen hat. Ich freue mich, dass du auf musifiziert.de vorbei geschaut hast. Bis bald.

– Anzeige –

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

2 Responses to “Podcast: Teuer vs. günstig – Welches Mikrofon für Gesangsaufnahmen?

  • Hallo Sabine und Pille,

    Danke für den Podcast. Euer Gespräch war sehr sympatisch und informativ, ich habe euch gerne zugehört.

    Ich habe mir vor vielen Jahren ein Neumann KMS 105 gekauft. Das ist ein Gesangsmikrofon, welches eigentlich für die Bühne gedacht ist. Ich habe damit meine komplette CD im Homerecording aufgenommen und sehr gute Ergebnisse erzielt. Das wurde mir auch noch mal in Nachhinein im Studio beim Mischen der Aufnahmen bestätigt. Es ist zwar etwas teurer (500-600 EUR), aber dafür sowohl Live als auch im Studio einsetzbar. Ich bin damit sehr zufrieden und würde es jederzeit wieder kaufen.

    Herzliche Grüße,

    Sophie

    • Hallo Sophie, lieben Dank für Deinen Kommentar. Wir freuen uns sehr, dass Dir unser erster Podcast gefallen hat. Deine Erfahrung mit dem Mikro finde ich auch sehr interessant. Ist doch super, wenn man nicht ein Mikro für Aufnahmen und zusätzlich eins für die Bühne braucht, sondern mit einem in beiden Situationen tolle Ergebnisse erzielt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.