Nachgefragt bei Jochen „JAY“ Geyer

In seinem aktuellen Projekt NEVERSHIRE ist der Musiker Jochen „JAY“ Geyer zuständig für Lead Vocals, Songwriting, Produktion und Management. Die Musik ist bereits ewig Teil seines Lebens und auch seine musikalische Ausbildung macht im Vergleich zu anderen Musikerkollegen doch einen sehr umfangreichen und abwechslungsreichen Eindruck. Wie seine Musik aktuell entsteht, verrät er im Interview. 

„Nevershire ist ein außergewöhnliches, authentisches Musikprojekt – eine Pop- / Rockband und ein Start-up, das im Jahr 2015 in Deutschland gegründet wurde.“

Jochen Jay Geyer

© Foto: meikefischer.com

10 + 1 Fragen an Jochen „JAY“ Geyer

1.) Seit wann machst Du Musik?

Jochen „JAY“ Geyer: „21 Jahre.“

2.) Womit fängst Du beim Songwriting an?

Jochen „JAY“ Geyer: „Das Songwriting beginnt bei mir mit der Musik, einer Melodie, die dann meistens gleich mit Text ausgearbeitet wird. Sollte bereits ein Text vorhanden sein, funktioniert das aber auch umgekehrt.“

3.) Wie ist Dein erstes bzw. letztes Album entstanden?

Jochen „JAY“ Geyer: „Meine erste CD wurde 1997 im Homerecording als MIDI vorproduziert und dann im Studio aufgenommen. Die aktuelle CD von NEVERSHIRE wurde von Geyer records produziert, die Einzelspuren zum Teil bei den Musikern im eigenen Studio aufgenommen und als WAV angeliefert. Die Drum- und Vocalaufnahmen und die finale Produktion in Zusammenarbeit mit MellSonic Studios in Lörrach.“

4.) Mit welchen Programmen arbeitest Du & womit nimmst Du auf?

Jochen „JAY“ Geyer: „In meinem Projektstudio bei Geyer records arbeite ich mit Logic Pro auf MAC.“

5.) Was tust Du, um Leute auf Deine Werke aufmerksam zu machen?

Jochen „JAY“ Geyer: „Sehr viel Social Media, aber auch Presse und Marketing per Mail und Telefon. Die größten Schritte ergeben sich aber nach wie vor durch Networking und persönliche Kontakte.“

6.) Um welche Aufgaben kümmerst Du Dich noch selber und was übernehmen Deine Kollegen oder ggf. professionelle Partner?

Jochen „JAY“ Geyer: „Derzeit sind alle Aufgaben durch das eigene Team abgedeckt. Ich persönlich kümmere mich hauptsächlich um die künstlerische Ausrichtung und Marketing.“

7.) Dein bisher schönstes Musiker-Erlebnis oder Dein größter Erfolg:

Jochen „JAY“ Geyer: „Liveauftritt beim Deutschen Rock- und Pop Preis 2012.“

8.) In wie vielen Bands / Musikprojekten hast Du bisher mitgewirkt?

Jochen „JAY“ Geyer: „Bisher 6 Projekte.“

9.) Hast Du eine musikalische Ausbildung genossen? Wenn ja, welche?

Jochen „JAY“ Geyer: „Studium Audio-Engineer am HOFA College Karlsdorf (2011-2013), professionelles Vocal Coaching bei Bianca Harrison – RTL Samstag Nacht (2012-2013), professionelle Gesangsausbildung bei Susanne Gaensdorfer (2006-2007), Ausbildung Saxophon (2003-2004), Autodidakt Grundlagen elektronischer Musik & Sequenzertechnik (1994), Autodidakt Gitarre & Drums (1989), Ausbildung Orgel, Keys, Tuba, Trompete (1980).“

10.) Welchen Tipp hast Du für junge Musiker und Bands?

Jochen „JAY“ Geyer: „Nur einen: Nicht aufgeben!!!“

Frage +1 Was wolltest Du schon immer mal von anderen Musikern wissen?

Jochen „JAY“ Geyer: „Wie motiviert ihr euch in schwierigen Situationen, trotzdem weiter zu machen???“

Vielen Dank für das Interview an Jochen „JAY“ Geyer. Über sein Projekt und seine Musik gibt es Videos, Infos und Neuigkeiten unter den folgenden Links.

Weblinks:

https://www.nevershire.com/

https://www.facebook.com/nevershire/

https://www.youtube.com/channel/UCsllxCiOQIlaLEpDI0ZuApA/videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.