Nachgefragt bei Lady Maxime

Travestiekünstler Max Engelmann verwandelt sich bereits seit mehr als einem Jahrzehnt für diverse Shows in die Diva Lady Maxime. In diesem Interview verrät die Lady, wie die erste CD „Hollywood kann warten“ entsteht, außerdem gibt es Einblicke in die musikalische Arbeit und Routine – dabei erfahren wir auch etwas über die Person hinter dem Make-up. Vorgestellt wird das neue Album live im Konzert am 14. und 15.02.2020 im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen. Von Schlager, über Country, bis hin zur Dance-Music ist alles dabei. Das Herz der Lady schlägt jedoch ganz besonders für die großen Power-Balladen. Dabei gibt es neben Gänsehautmomenten auch immer neue Überraschungen zu erleben. – Eines steht fest:

Bunt, laut, frech, herzlich, stilsicher und gefühlvoll – all das und vieles mehr ist Lady Maxime.“

© Foto: Bertram Plischke

10 + 1 Fragen an Lady Maxime

1.) Seit wann singst du und wie hast du begonnen?

Lady Maxime: „Ich habe vor vielen Jahren mal 4 Jahre Gesangsunterricht genommen. Ist aber alles schon mehr als 10 Jahre her. Mit diesen Grundkenntnissen habe ich mich dann versucht, immer selber weiter zu trainieren. Mit der Travestie habe ich vor knapp 13 Jahren begonnen. Im Jahr 2007 hatte ich meine erste Show bei einer Karnevalsveranstaltung, für die noch eine Travestie-Nummer benötigt wurde. Ich sagte zu, hatte eine Menge Spaß und bin den High Heels seit diesem Tag treu geblieben.“

2.) Wie oft übst du und wie lernst du dein Repertoire?

Lady Maxime: „Ich singe tatsächlich täglich. Vielleicht nicht so intensiv, dass ich es direkt als eine Probe bezeichnen möchte, aber meine Stimme hat jeden Tag etwas zu tun. Ich trainiere neue Songs am besten durch das Hören. Ich bin ein auditiver Mensch und das hilft mir enorm. Meist singe ich den Song vorher ein und probe dann mit meiner eigenen Version, dadurch kann ich ihn komplett zu meinem Eigenen machen.“

3.) Wie ist dein neues Album entstanden?

Lady Maxime: „Die Grundidee kam eigentlich von den Zuschauenden, welche mich nach den Shows immer wieder ansprachen, ob ich denn auch eine CD hätte, welche sie kaufen können, da sie meine Stimme auch gerne zu Hause hören möchten. Nachdem sich diese Anfragen häuften, packte mich selber die Lust an dem Album und ich begann mit der Planung. Ich fragte meine Fans auf Facebook und Instagram, welche Songs sie denn gerne auf der CD hören wollen. Schließlich sind sie ja meine Zielgruppe. Mit diesen Vorschlägen und meinen eigenen Wünschen stellte ich irgendwann eine Tracklist zusammen, die mir zu 100 Prozent aus dem Herzen spricht. Mir war es wichtig, einen Mix aus Deutsch und Englisch, Balladen und Up-Tempo-Nummern sowie bekannten und unbekannten Songs auf dem Album zu vereinen.

Im Sommer 2019 ging es dann ins Studio zu Binegra, wo ich die Songs aufnahm. Für mich als Live-Künstler eine extrem neue und spannende Erfahrung. Es folgte im Oktober 2019 ein zweieinhalb-tägiges Fotoshooting, bei dem die Bilder für das Cover und Booklet entstanden sind. Und dann wird nach und nach alles zusammengesetzt, bis die fertige CD für die Pressung bereit ist. An dieser Stelle noch mal ein großes DANKE an all die tollen Menschen, welche an diesem Album für mich mitarbeiten. Das Team ist wirklich großartig!“

4.) Was machst du hauptberuflich? Lebst du von der Musik/Show?

Lady Maxime: „Hauptberuflich darf ich tatsächlich als Lady Maxime mein Geld auf vielen Bühnen in Deutschland und der Schweiz verdienen. Dennoch habe ich noch einen zweiten Job. Ich arbeite als Koordinator und Seminarleiter bei der .lkj) Sachsen-Anhalt in Magdeburg für das FSJ Kultur. Dort gebe ich viele Seminare und Workshops zu Themen wie Projektmanagement, Make-up und Maskenbau, Improtheater, Antidiskriminierung und vielem mehr.“

5.) Was war dein schönster Auftritt oder dein größter Erfolg?

Lady Maxime: „Diese Frage ist immer wieder schwierig zu beantworten, da ich an viele Shows tolle Erinnerung knüpfe. Wenn ich allerdings eine Produktion herausnehmen müsste, dann ist es meine Jubiläumsshow, mit welcher ich im Jahr 2017 mein 10-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert habe. Drei ausverkaufte Veranstaltungen, eine großartige Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen und ein unglaublich positives Feedback des Publikums machen diese Show(s) für mich wirklich zu einem ganz besonderen Meilenstein.“

6.) Um welche Aufgaben kümmerst du dich neben dem Singen noch selber und was übernehmen dein Team oder professionelle Partner?

Lady Maxime: „Ich übernehme so gut wie alles selbst, was mit der Planung der Shows zu tun hat. Auswahl der Songs, Entwerfen der Kostüme, Organisieren der Show-Termine und so weiter… Dennoch weiß ich sehr wohl, was ich auch nicht kann und dafür arbeite ich dann mit tollen Menschen, teilweise schon über 10 Jahre, zusammen. Ob meine beiden Schneider*innen, meine Fotografen, mein großartiger Grafiker oder eben auch die lieben Menschen aus dem Dessauer Studio. Ich bin mittlerweile gut darin geworden, Dinge abzugeben, die ich lange nicht so gut kann wie andere. Das war anfangs schwer, da ich immer alles selber machen wollte, um den kompletten Überblick zu haben, doch es hat sich gezeigt, dass eine Fokussierung auf ein paar Dinge weniger der kompletten Produktion sehr gut tun.“

7.) Wie gehst du mit Lampenfieber um?

Lady Maxime: „Da ich nicht an Lampenfieber leide, sondern eher immer freudig-nervös hinter dem Vorhang stehe, bevor es losgeht, kann ich dazu leider nicht so viel sagen. Fest steht aber: eine sehr gute Vorbereitung ist das A und O. Oft war ich besonders nervös, wenn ich mir unsicher mit einigen Nummern war, weil ich sie nicht intensiv genug geprobt habe. Diese Zeiten sind aber zum Glück vorbei und somit gehe ich immer mit einem breiten Grinsen und kleinem Bauchkribbeln aus der Garderobe und freue mich auf die Show.“

8.) In welchen Musikprojekten hast du bisher mitgewirkt?

Lady Maxime: „Ich bin einer der Gründer und Leiter des Musicalensembles F.O.T. – future of theater aus Köthen. Seit vielen Jahren stehen wir als Gruppe zusammen auf der Bühne und präsentieren diverse Musicals oder Ausschnitte daraus. Das Ensemble unterstützte mich auch zu meiner Jubiläumsshow als Showtänzer*innen, was sowohl für mich als auch für die Gruppe eine tolle und neue Erfahrung war.“

9.) Was ist dein persönlicher Geheimtipp für die Stimme?

Lady Maxime: „Ich trage sehr gerne und viel Schal! (lacht) Ich habe für mich gemerkt, dass ein plötzliches und lang gezogenes Einsingen nichts für mich und meine Stimme ist. Ich singe mich gerne immer mal ganz locker über den Tag hinweg ein. Mal ein wenig summen, auf dem Weg zur Show im Auto, dann bei den Songs im Radio etwas mitsingen und versuchen durch Sprechen die Stimme wach zu machen und warm zu halten. Zum Soundcheck teste ich dann meistens an, ob alles da ist, was ich für den Abend von meiner Stimme brauche, und sollte dem nicht so sein, dann nutze ich die Zeit beim Schminken und mache noch ein kleines Warm-up.“

10.) Welchen Tipp hast du für junge Nachwuchstalente?

Lady Maxime: „Einfach machen! Musik ist etwas so Großartiges und kann Menschen auf wundervolle Weise erreichen! Darum solltest du, sobald du eine Idee hast, sie erst mal ausprobieren und dich nicht von einigen Hindernissen abschrecken lassen. Such dir Menschen, die genauso Lust auf deine Idee haben und probiert euch zusammen aus. Zudem kann es nie schaden, sich Inspiration bei Menschen zu holen, die dir gefallen. Wichtig: Nicht kopieren – aber inspirieren lassen! 😉 Finde deinen eigenen Stil, egal ob in der Musik, Optik oder Bühnenshow, und lebe ihn aus. Sobald du etwas mit Herz tust, merken es die Menschen im Saal und feiern dich dafür.“

Worauf kann man sich zukünftig freuen?

Lady Maxime: „Am 14. und 15. Februar 2020 ist es endlich soweit und ich veröffentliche mein Album „Hollywood kann warten“. Zu dieser Veröffentlichung wird es an den beiden Abenden im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen ein Konzert geben, bei welchem ich die Songs zum allerersten Mal live singe. Es wird keine typische Show werden, wie man sie vielleicht sonst von mir kennt, sondern ein reduzierter und intimer Rahmen sein, in dem es tatsächlich nur um meine Stimme und die Titel der CD gehen soll. Ich freue mich sehr auf diese neue Erfahrung und hoffe, dass ich viele von euch dort sehen werde! Zudem bin ich weiterhin ganz viel auf Tour. Sowohl alleine, als auch mit großartigen Künstlerkolleg*innen. Auf meiner Facebook-Seite findet ihr alle Termine. Schaut doch mal drauf. Vielleicht bin ich ja mal in eurer Gegend.“

Vielen Dank für das Interview an Lady Maxime. Die Links zu weiteren Infos und den Shows sind hier zu finden.

Weblinks:

https://www.instagram.com/max.engelmann_lady.maxime/

www.ladymaxime.de

https://www.reservix.de/tickets-lady-maximTe-hollywood-kann-warten-in-koethen-johann-sebastian-bach-saal-am-14-2-2020/e1446702

https://www.reservix.de/tickets-lady-maxime-hollywood-kann-warten-in-koethen-johann-sebastian-bach-saal-am-15-2-2020/e1446706

Comments are closed.